header1.jpg
  • Der Preis

    Mit dem Deutschen Kampfkunstpreis werden jährlich Budosportler ausgezeichnet, die außergewöhnliche Leistungen erbracht oder bedeutende Projekte ins Leben gerufen haben. Besonders berücksichtigt werden dabei die Kriterien:

    • Imageförderung: Budo und Kampfkunst in der öffentlichen Wahrnehmung
    • Nachwuchsförderung: Kinder-, Jugend- und Talentausbildung
    • Soziales Engagement: soziale und integrative Projekte mit Budo
    • Innovation: neue Wege im Training und in der Organisation

    Verliehen wird der Deutsche Kampfkunstpreis von der Budo-Akademie-Europa (BAE) in Zusammenarbeit mit dem European Dan College. Zu den Zielen beider Institutionen gehört es, die Werte der traditionellen Budo-Kultur mit unserer modernen Gesellschaft zu verbinden und in diesem Sinne flächendeckend eine hochwertige Kampfkunst-Ausbildung zu etablieren. Mit der Verleihung werden diejenigen Menschen, die ihre besonderen Leistungen in den Dienst dieser Ziele stellen, in ihrer Arbeit bestätigt, und erhalten ein öffentliches Sprachrohr für ihr Engagement.

    Die Nominierungen erfolgen immer im Frühjahr eines Jahres. Die Preisträger werden bis Ende April bekannt gegeben, die Verleihung erfolgt im selben Jahr bei einer Gala-Veranstaltung von BAE und EDC. Die nächsten Gala-Termine geben wir auf der Seite Verleihung bekannt.